Skip navigation

mojo socken gefährlich – kommen sie aus dem all?

in handarbeitskreisen finden sie zunehmend verbreitung: die als „mojos“ bezeichneten strickstrümpfe. dabei handelt es sich zwei ungleiche socken, die nach einer speziellen anleitung gefertigt werden. diese anleitung ist hier in leipzig nur wenig eingeweihten bekannt. eine davon ist andrea wolle (name geändert aber der redaktion bekannt), die zu keiner stellungnahme bereit war. sie ist unablässig damit beschäftigt, neue unschuldige mit dem mojovirus zu infizieren.

urlaub33

gestern wurden unserer redaktion bilder zugespielt, die schlimmes ahnen lassen. eine weitere, offensichtlich bereits von den folgen der herstellung der mojos (in den worten der anhänger auch „mojoisieren“ genannt – es soll mindestens drei stunden am tag ausgeübt werden, damit es eine entspannende wirkung zeige) partiell veränderte person ist darauf zu sehen.

mittwoch2

wissenschaftliche hypothesen zufolge ist in das muster der mojos ein impliziter code integriert, mit dem eine extraterrestrische spezies gewalt über bestimmte hirnregionen des menschen erringen will. bei jedem stricken verfestigt sich dieser code, gleichzeitig dient er den aliens als informationskanal. bewiesen sind diese hypothesen allerdings noch nicht.

was wir aber mit sicherheit sagen können: die hohepriesterin der mojos, wie wolle unter der hand inzwischen genannt wird, ist eine höchst mysteriöse gestalt. und sie scheint über die fähigkeit zu verfügen, andere zu ihren abhängigen jüngern zu machen. von öffentlichen stellen waren bisher keine stellungnahmen zu erhalten. wir bleiben für sie auf dem laufenden!

Advertisements

13 Comments

  1. ich bin immun !!! absoutely !
    ( bisher jedenfalls…)

    Grinsegrüße
    Lisabeth

  2. Ich auch… könnte aber dran liegen, dass ich keine Anleitung habe. :o)
    Deine Mojos werden aber übrigens spitze! Die Farben sind absolut genial!

    LG,
    Michaela

  3. Hi Klemens, du bist mit diesem Artikel der erste, der mich heute zum lachen gebracht hat! Danke dafür 🙂

    Herzliche Grüße
    von einer ebenfalls

    MOJORESISTENTEN

    Ric

  4. PS – woher kommt eigentlich die Bezeichnung MoJo???????

    Auch wenn ich sie NIE stricken werde (schon wegen der vielen linken Maschen!) würde mich das mal interessieren…

  5. Ich schließe mich Lisabeth und Ricarda an 🙂 . Aber das mit dem extraterrestrischen Zeug hat was: ist schon jemandem aufgefallen, dass diese Socken im Ruhezustand (also nicht angezogen) aussehen wie diese Getreidekreise? 😉

    Liebe Grüße

    Jürgen

  6. getreidekreise??? wir hatten da gestern im strickcafé ganz andere (hinter)gedanken beim anblick von der ersten mojo-socke von klemens…
    mir wurde geschrieben, dass mojo eine kanarische soße ist: „Mojo ist eigentlich eine kanarische Sauce, mit Olivenöl und Chili, kommt vom Wort mojar = tunken , eintauchen, oder stippen. also mojo -ich stippe“…
    lg andrea

  7. lieber klemens,
    du fasst das mojo-unwesen in perfekt einfachen worten zusammen.
    liebste grüße
    andrea

  8. Lieber Klemens,
    „perfekt einfache Worte“ hat Andrea geschrieben. Ich würde sagen, sie hat den Nagel perfekt auf den Kopf getroffen. Was habe ich gelacht beim Lesen deines Eintrages. Aber auch ich bin ja gerade wieder beim Mojosieren. Das ist ja auch eine total gute Sache.
    Liebe Grüße, Catrin.

  9. ich möchte auch mojosieren, bitte zeigen.
    LG Christine

  10. …. und vorher völlig Ahnungslose, des Strickens nicht mächtige, geraten beim Anblick solchermassen verformten Garns in höchste Verzückung, die sich durchaus in manch erfreulichem Päckchen unter lichtergeschmücktem Baum am Jahresende erneuern wird….

    liebe Grüße von
    Barbara

  11. Köstlich….:)
    Liebste Grüße von einer mojosierenden Uta ( nur zur Zeit sind noch Stinos dran, ist zu kalt in der Hütte)

  12. Hallo Klemens, erst einmal danke für Deinen netten Kommentar. Darüberhinaus ist Dein Mojo-Post herrlich. Wenn Du mal auf mein genau Strickclub-Bild schaust, siehst Du was auf dem freien (meinem) Platz liegt. Ein Mojo ist schon fertig. Bin infiziert und kann jedes Wort nachvollziehen. Ja, auch ich frage mich wie ricarda: Wo kommt der Name her? Weißt Du das? Dein Blog gefällt mir, wenns recht ist, verlinke ich den! Ganz lieber Gruß Birgit

  13. Ohoh. Für eine Impfung zu spät – aber wo könnte man sich auch impfen lassen?

    Gibts wenigstens Gegengift?

    Nachher wieder mojoisierende Grüße,
    Maria.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: