Skip navigation

Monthly Archives: Dezember 2009

so. das sind nun die definitv letzten beiden paare in diesem jahr. und sie können eigentlich unterschiedlicher nicht sein.

das erste ist aus „bitterkalt“ aus dem dornröschenschloss. und es ist aus sechsfacher wolle und hat immer je einen zopf pro socke und ist schon verschenkt und wiegt 82g.

und das andere ist aus „ringelblume“, einer besonderen, die wuchs nämlich auf der zauberwiese und ist mit leinen. und das muster heißt sunday swing und ist fein zu stricken und die socken sind nun 66g schwer und haben größe 39.

und weil ich mich nicht entscheiden kann, gibts heute ein bisschen mehr musik:

Advertisements

wir erinnern uns an das beutelchengeschenk. und von dem sind noch drei paar socken zum zeigen übrig.

als erstes prinzensocken aus merino extra fein von frau handgefaerbt. die haben nicht zufällig die gleichen rippelrippen wie die grünen socken, die man hier sehen kann, aber eine andere größe (nämlich 45).

ebenfalls von frau handgefaerbt stammt die wolle für die prinzenmuttersocken mit dem meerschaumzopf (also dann größe 39):

und dann nochmal socken in größe 39, dieses mal in rosa und grün gehalten und mit dem inzwischen ja sehr beliebten hermine-muster auf einer wolle von dibadu.

die merino-extrafein von frau handgefaerbt ist so eine wolle, die ich total gerne verstricke. weil sie freude macht. und schön bunt ist. und überhaupt.
daher sind aus zwei „wir sind noch übrig“-knäulchen zwei neue socken geworden. die haben die größe 37, wiegen 78g und sehen so aus:

und jetzt wirds besinnlich:

ein rondo-strang von dibadu ergab socken in der größe 40. die sind vor allem bunt. und schön. und gerade in einem briefumschlag dabei, die republik zu durchqueren.
in größe 40 bringen sie 72g auf die waage. und gestrickt wurden sie mit 2,5er-dafür-nadeln.
natürlich wären die in wild noch toller geworden. aber auch das wird noch. bestimmt.

mutti bekam zu weihnachten noch lila tiger. mit zopf. tigerwolle gibt es ja bekanntlich in drachenwollhausen. allerdings leuchten die in echt viel mehr als auf dem bild.
die restknäulanalyse ergab, dass die tigerchen 71g wiegen könnten. und gestrickt sind sie in größe 39 und mit zweieinhalbfachen dafürnadeln.

weihnachten ist vorbei und ich hab erstmal eine weile genug gegessen. wirklich. ich meine, das ist ja das tolle an weihnachten, dass es immer so viele leckere sachen gibt. und tolle sachen. und tolle socken 🙂

die hier sind aus schneeflöckchenseidenwolle aus drachenwollhausen. mutti hat mehrfach deutlich artikuliert, dass sie die auch wirklich sehr schön findet. aber mutti hat schon zwei paar socken bekommen und muss jetzt erstmal warten (ganz abgesehen von den stulpen, die ich ihr noch schnell gemacht habe. aber von denen gibt es wieder mal kein foto…)

aber nun gut: 64g schwer und mit 2,5er dafürnadeln gestrickt und im herminenmuster (und das sogar während ich versucht habe, zusammen mit mutti harry-potter zu schauen – aber das ist eine andere geschichte).

mehr dazu gibt es hier

zwei neue paare. also socken-paare. und zwei neue lieder, die aber zusammen gehören. für mich. und auch zu weihnachten (also auch für mich) – der dazugehöroge film lief früher (also eigentlich: damals) immer mal wieder sonntags nachmittags im fernsehen und offensichtlich hab ich ihn mit weihnachten verkoppelt, denn immer an weihnachten muss ich an diesen film denken.

aber erstmal gibt es ein paar socken aus der färbung „prinz auf der wiese“, die ich bei der farbensucht gekauft habe. daraus wurde dann ein paar socken in größe 45, das zu dem inzwischen weidlich bekannten „beutelchengeschenk“ gehört.

das zweite paar heute ist aus wolle von tausendschön. es handelt sich dabei um die färbung „goldener oktober“, die bei mir schon eine weile darauf wartete, endlich zu socken zu werden. und die haben die größe 38.

und jetzt: musik 🙂

von der zauberwiese kam ein garn, das auf den schönen namen „heiderlberrkuchen“ hört. davon sind jetzt nur noch 10g übrig, die anderen habe ich ehrfuchtsvoll-genießend in ein weiteres paar väterliche weihnachtssocken.

und heut ist mir nach wizo, also gibts wizo:

dieses herminenmuster mag ich wirklich gern. weil es einfach nebenher zu stricken geht und dabei trotzdem gut aussieht. wenn das nichts ist.
daher gibt es denn auch gleich zwei herminenpaare. und beide sind aus online-wolle. und mit 2,5ernadeln gestrickt.
und ab jetzt enden die gemeinsamkeiten.

das erste paar ist wieder eins aus dem geschenk mit den vielen stoffbeutelchen.

das zweite wird unter dem elterlichen weihnachtsbaume liegen. es ist eigentlich lila, meine technik reicht aber nicht, um das einigermaßen ernsthaft-korrekt abzubilden…