Skip navigation

Monthly Archives: Juni 2009

freitags ist es im café meistens ruhig und überschaubar, so dass auch der kreative umgang mit altbewährten und geliebten materialien problemlos geübt werden kann:

wobei ich zugegebenermaßen noch üben muss.

neben der eher experimentellen arbeit wurden auch neue socken fertig. die sind aus dem „gärtner“ aus dornröschens hofstaat. und haben so eine größe 44. und ganz viele farben, die gut zusammenpassen. und sind 73g schwer und mit den üblichen dafür-2,5-harmonie-hölzern gemacht.


da sieht man, dass 44er socken auch an 45er füße passen können. und dann sicherlich auch an 43er füße.

DSC00136

DSC00138

DSC00139

und weil ich irgendwie immer mal wieder probleme mit dem richtigen bild hab:

geht ein heißer dank an mascha, weil sie immer so schöne bilder von mir macht.

und das lied von heute ist ein halbcover, aber ich finde es mit annie lennox mindestens genauso gut wie im original.

…zu weit weg von mir…

zwei sachen: zum einen wollte ich noch ein bild vom stricken am weltöffentlichen stricktag auf dem augustusplatz zeigen – eine dame wollte gerne den doppelten kreuzanschlag tätlich erklärt bekommen. und dank freundlicher unterstützung war schnell alles dafür bereit. und so sah das ganze dann aus:

DSC00397

dann sind meine ersten boyfriendsocken fertig geworden. dank der wunderbaren anleitung der mindestens ebenso wunderbaren frau wandersocke habe ich mir ein herz eine sechste nadel gefasst und angefangen. dran glauben musste ein fruchtmixtiger aus drachenwollhausen, den ich sofort wieder dafür nehmen würde. das muster übrigens auch, das macht nämlich spaß. und weil ich jetzt einen frosch habe, komm ich mit den reihen auch nicht mehr durcheinander.

DSC00128

gestrickt auf 2,5er dafürnadeln, größe 39 und 75g schwer.

DSC00129

DSC00411

DSC00127

DSC00412

und mein lied des tages – in ohr und herz:

socken aus tweed. natürlich tweed aus drachenwollhausen. und der strickt sich schön und das muster (double basket) sieht damit gestrickt auch richtig schön aus.
größtenteils hab ich die im café und beim weltöffentlichen stricktag auf dem augustusplatz gestrickt. mit 2,5mm dafürnadeln und für füße, die in schuhe passen, auf denen 39 oder 40 steht.

DSC00125

DSC00126

und auf die waage bringen sie 73g. die nebenher fertig gewordenen minis aus merinowolle von frau handgefaerbt hingegen nur 27g, aber die sind ja auch für babyfüße gemacht. und ringelig. und so.

DSC00124

und zur musik sag ich nichts. ich mag das heute einfach. so.

nur ganz schnell: broadripples (ein tolles muster) aus zitron handart tobago (natürlich aus dem schönsten wolleladen, den ich kenne).
in größe 39, mit 2,5er dafürnadeln total harmonisch 66g schwer und schön. die wolle mag ich. weich und irgendwie gemütlich.

DSC00122

DSC00123

und zum mitsingen heute was schweinisches:

ich habe gestern ein sehr kluges video gefunden, das mich zudem auch sehr berührt hat. bitteschön:

dass es in backnang einen der wunderschönsten wolleläden gibt, die ich kenne, erwähnte ich vermutlich schon.
von dort machte sich eine wunderbare blaue jitterbug sockenwolle zu mir auf den weg, und siehe da: es wurden wundervoll blaue socken daraus. mit 3,0mm nadeln (dafür!) und einem zopf gestrickt und für füße in größe 37 passend, kann man diese socken auch zu einem ausflug über die wolken anziehen. obwohl sie 85g schwer sind, sind sie eigentlich federleicht.

DSC00367

DSC00366

zum anschauen und mitsingen gibts heute das:

die broadripples haben es mir angetan. nachdem ja die letzten außerplanmäßig zu groß wurden und jetzt langsam zu meinen lieblingssocken mutieren, habe ich meinen skeptizismus abgelegt und mich ausnahmsweise an die anleitung gehalten. und siehe da: heraus kam tatsächlich ein sockenpärchen in größe 39. sowas. (wobei erwähnt sei, dass die anleitung höflich verschweigt, für welche größe sie geschrieben wurde)
gestrickt aus einer der flotten lotten aus dem dornröschenschloss. sehr rosa. und sehr schön. und überhaupt. und die machen bald eine kleine reise. heute abend erstmal mit mir hierhin. worauf ich mich sehr freue. und dann weiter.
gestrickt sind sie mit 2,5er dafürnadeln und sind 70g schwer und passen an engelsfüße, die die größe 39 haben.

DSC00118

hier (also im unteren bild) sieht die farbe eher so aus wie in „echt“

DSC00119

ein wunderschönes lied zum wegträumen geisterte mir heute morgen durch den kopf:

das zweite paar von heute gehört zum „bestefreundinnensockenabo“, das im moment einige schwierige bereitet. die beste freundin will „mint“farbene socken. nun ist „mint“ in meinen augen erstmal keine farbe, die so einfach zu bestimmen ist (was ja generell ein problem ist), zum anderen scheint sie nicht sehr gängig im sockenwollbereich zu sein. wir haben schon diverse hellblaus und türkis betrachtet, aber das war alles nicht richtig „mint“. oder nicht „mint“ genug. oder zu „türkis“ oder was auch immer. also hat sie sich – großzügig wie sie eben ist – auf grüne wollmeisen als kompromiss eingelassen. wobei das „mint“ immer noch im raum steht. ich bin ja gespannt, ob sich da noch was findet.

allemal, die wollmeisen sind auch mit 2,5er dafürnadeln gemacht und wiegen für eine größe 37 genau 86g.

DSC00120

DSC00121

und jetzt: gackert ihn zu tode, mädels!

Nicht vergessen: wählen gehen. Nicht, dass uns das hier noch passiert: